Urbanes Stadtblau und Stadtgrün in der Mirke

Aktionswochen Urban Gardening in Wuppertal

Programm siehe unten!

Vorwort: Wuppertal ist eine der grünsten Städte Deutschlands. Brauchen wir da Urban Gardening? Ist die Stadt unser Garten?
Die einfache Antwort lautet: Ja!

Jeder Garten, der vielfältig, ertragreich und erholsam sein soll, braucht Kümmerer, die das Grün achtsam kultivieren und zu nutzen wissen. Sich kümmern ist heute aber  eher uncool und Konsum sowie die Lust am Genuß  werden durch viele Medien propagiert und massenhaft beworben.  Also wird auch viel Geld für bunte Verpackung ausgegeben, häufig ohne zu wissen, was denn eigentlich in der Verpackung drin ist, geschweige denn, wie der Inhalt hergestellt wurde.  Wer kein Geld hat, hat Pech gehabt.

So kann es auch mit dem Leben in der Stadt gehen – bunte Fassaden, oftmals fader Inhalt und nur wer Geld hat, hat die freie Wahl und kann sich Qualität leisten.

Urban Gardening setzt auf gemeinschaftliche Arbeit, Teilhabe und auf Genuss. Nicht Geld, sondern ein Austausch von Arbeitskraft, Samen & Pflänzchen  und Wissen prägen das Miteinander. Dabei kann sich eine soziale und ökologische  Gestaltungskaft entwickeln, die  Menschen nicht ausschliesst sondern miteinander verbindet und integriert. Als Vision steht die lebensfreundliche Stadt für Alle, für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Das alte, mit einer Chlordesinfektion ausgestattete Mirker Freibad, soll nach Willen der Mirker Freibadfreund/innen zu einem Naturfreibad umgewandelt werden und erhielte damit eine biologische Wasseraufbereitungsanlage mit einer Pflanzen-bewachsenen Boden- und Nassfilterung. Anstelle toxischer Chlornebenprodukte würde biologisches Reinigungspotenzial genutzt.

Urban Gardening macht dies bereits im Kleinen, produziert Schmackhaftes ohne Einsatz von Giftstoffen und vernetzt die unterschiedlichsten Menschen mit dieser Idee, die die Stadt für alle schöner zu machen.

Wir von Pro Mirke e.V. haben zum Ziel, in Wuppertal nicht nur unsere Gewässer, das Stadtblau,  zugänglich zu machen, sondern wir wollen auch das Planschen, Toben und Schwimmen in einem natürlich belebtem Wasser ermöglichen. Einen Fluss wie die Wupper oder einen Bach wie den Mirker oder Vogelsangbach zum Baden freizugeben ist, heute aus rechtlichen Gründen nicht mehr zulässig. Das Mirker Naturfreibad würde auf Grundlage von bestehenden Vorschriften und modernster biologischer Filtertechnik das Baden in chlorfreiem und natürlich belebtem Wasser ermöglichen. Und dies mitten in der Stadt auf einer 14.000 Quadratmeter großen Grünfläche!

Wuppertal hat mit seinen großen Grünflächen und unzählichen Bachläufen die besondere Verantwortung und Chance, Biotope zu erhalten, neu anzulegen und naturnahes Leben und Spielen zu ermöglichen. Daran müssen Stadt und Bürger  gemeinsam arbeiten und Projekte entwicklen, die bürgerschaftliche Teilhabe barrierefrei und für alle, auch für neu hinzukommende Menschen, ermöglicht.

Die Stadt ist unser Garten und unsere Wassererlebniswelt! Es gibt noch viel zu tun, um das Stadtgrau durch gemeinwohlorientierte Arbeit mit dem Stadtgrün und Stadtblau zu einem zukunftsfähigen Ganzen zu verbinden!

Darum: Nutzt oder nutzen Sie die Ideen und Anregungen der 2. Aktionswochen Urban Gardening Wuppertal!

Programm

Hier geht es zum Gesamtprogramm: http://www.wuppertals-urbane-gaerten.de/events/kategorie/awug/list/

 

Programm im Freibad Mirke – Veranstaltung im Rahmen der 2. Aktionswochen Urban Gardening Wuppertal

Come togescher mit trad. Folk von der Gruppe Primrose Hill

Mittwoch 20.4., 19 bis 22 Uhr, Come together im Mirker Freibad mit PRIMROSE HILL

IMGP3191++klein

 

 

 

 

 

19 Uhr – Treff mit selbst gemachter Kräuterlimonade und Bücherstammtisch zum Thema Urban Gardening & Gesundheit

20 Uhr – Traditional Folk mit der Gruppe Primrose Hill – http://primrose-hill.de/index.html

Primrose Hill, die Folk-Formation vom Ölberg mit viele Liebe für Songs, Texte und Geschichten von den grünen Inseln spielt diesmal im Veranstaltungssaal für gut gelaunte Gäste mit und ohne grünen Daumen ;-).

Wir freuen uns über eine Hutspende und natürlich noch viel mehr über Leute, die bei uns IN DER MIRKE mitmachen, Spaß haben und unseren Ort zu einem lebendigen Treff  und Erlebnisraum machen!

 

///

Grüne Welle im Mirker Freibad –  Ein Erlebnistag!

Sonntag, 24.4., 13 bis 19 Uhr: „Grüne Welle“ im Freibad Mirke – ein Mitmach-Erlebnistag im Mirker Stadtgrün

IMG_8526

 

 

 

 

PROGRAMM  – GRÜNE WELLE – IHR HABT DIE WAHL!

13.00  EINLASS

13.15  EINFÜHRUNG – WIR MACHEN SAMENKUGELN ZUM MITNEHMEN – Heiner Mokroß

13.30  DER FREIBAD MIRKE GARTEN – Infos & Pflanzaktion – Mani Finke

13.30  GEMEINSAM KOCHEN AUS DEM MIRKER GRÜN mit Brennessel, Löwenzahn & Co – Andrea Franck-Mokroß

14.30  LESUNG IM MASCHINENHAUS: Der Stumme Frühling, Ein Zukunftsmärchen von Rachel Carson, 1962 – Angelika Avenel von Lieben

15.00  GEMEINSAMER IMBISS

15.30  LESUNG AUF DER FREIBADBÜHNE: Das SAMS im FREIBAD – Angelika Avenel von Lieben

16.00  DAS GROßE FAMILIEN-QUIZ  FÜR ALLE ZUM THEMA URBAN GARDENING UND GESUNDES LEBEN – Heiner Mokroß (ca. 45 Minuten)

16.00  DER FREIBAD MIRKE GARTEN – Infos & Pflanzaktion – Mani Finke

17.00  LESUNG IM GARTEN: Das Märchen vom kleinen Herrn Moritz, der eine Glatze kriegte von Wolf Biermann – Angelika Avenel von Lieben

17.30  KAFFEE SELBER RÖSTEN UND MAHLEN – Heiner Mokroß

18.00  GEMEINSAMER ABSCHLUSS AM LAGERFEUER mit Stockbrot & Kaffee

 

 

 

///

1. Mai: FRÜHLINGSBRUNCH im MIRKER FREIBAD ab 11 Uhr

16-Abschluss

 

 

 

 

 

Wir sehen uns im Bürger- und Bewegungspark Freibad Mirke!