Projektplan zur Rettung des Mirker Freibades

„Restaurierung des Freibades Mirkes zum beheizten Nostalgie- und Sportbad mit Naturbadtechnik“


Aktive im Freibad um 1920 (links) und 2009 (rechts)

1. Mai 2010:
Eröffnung des Freibades gem. Haushaltssicherungskonzept der Stadt Wuppertal
Eröffnung eines Spendenkontos
Arbeitsbeginn der Projektgruppe „Nostalgie- und Sportbad Mirke“

1. Mai 2011:
Eröffnung und 160 Jahr Feier – gemeinsam durch die Stadt Wuppertal und Förderverein
anschließend Gründung einer neuen Betreibergesellschaft (e.G. oder gGmbH)

2012
Sanierung des Freibades

1. Mai 2013
Neueröffnung

Freibad Mirke im Sommer 1939 (links) und im Sommer 2009 (rechts)

Hinweis: Die Projekgruppe "Nostalgie und Sportbad Mirke" befindet sich unter Leitung
des Fördervereins Pro Mirke e.V. im Aufbau. Gelingt das Projekt, werden die Einsparziele
des Haushaltssicherungskonzeptes der Stadt Wuppertal zum Großteil erfüllt. Scheitert das
Projekt und ein Sanierungsbeginn in 2012 ist nicht umsetzbar, dann wird das Sparkonzept
zu fast 90 % erfüllt.

Schreibe einen Kommentar