Sanierung

Die Bestandserhebung und Konzeptentwicklung fand in der Zeit von 2009 bis 2012 statt.

2011 beschloss die Jahreshauptversammlung des Fördervereines, durch den Betreiberverein das Sanierungskonzept erarbeiten zu lassen.

2012 wurde die Fa. Polyplan GmbH beauftragt, eine Machbarkeitsstudie zur Umwandlung des Freibads Mirke in ein Naturfreibad zu erstellen.

2013 wurden die Daten ausgewertet und es wurde ein  Businessplan erstellt.

Gelder für die Sanierung können als Spende auf das Förderveeinskonto oder auf ein separates Sammelkonto des Fördervereines eingezahlt werden (sie Startseite “Spenden”).

Parallel werden Fördermittel akquiriert.

Erster Erfolg: Nach Auswertung der eingereichten Wettbewerbs-Unterlagen durch die Montag-Stiftung wurde das Vorhaben Freibadsanierung am 28.5.13 mit einem Förderpreis von 10.500 € ausgezeichnet.

Zur Finanzierung der Gesamtsanierung werden 2 Mio € benötigt. Mit den zur Verfügung stehenden Mitteln wurde in 2014 ein temporärer 100 m2 Pool in das leerstehende Schwimmbecken eingebaut und der Schwimmbadbetrieb am 4.10.2014 eröffnet. In 2015 wurde wieder ein regulärer Schimmbadbetrieb aufgenommen zu dem knapp 2.000 Gäste (Gesamtbesucherzahl 2015: 5.700) begrüßt werden konnten. Seit 2012 haben über 20.000 Menschen das inzwischen zum Bürger- und Bewegungspark benannte Areal besucht und an Veranstaltungen teilgenommen.

Nachfolgende Abbildung zeigt eine Zusammenfassung des Sanierungskonzeptes.
Unterlagen werden auf  Nachfrage gerne zur Verfügung gestellt.

Mirke-Projektplan