Ausstellungseröffnung und Badetag

Mittwoch  ///  10.7.2019  ///  17 bis 22 Uhr
Herzliche Einladung zur Eröffnung der Sommerausstellung im Freibad Mirke!
 ———————————————————————
WUPPERTAL – ich seh’ dich
Gesehen, gehört und interpretiert von
Fotografie Caroline Schreer
Musik Charles Interplanetarysohn
Video Frank N http://noexitfilm.one/index.html‚Überall und immer hat auch das Hässliche seine bezaubernden Aspekte ; es ist erregend, sie dort zu finden, wo niemand sie bisher bemerkt hat.’
(Henri de Toulouse – Lautrec)Die Fotoreihe ‚Wuppertal – ich seh’ dich’ zeigt meinen Blick auf eine eigenwillige, uneitle und facettenreiche Stadt, die schwer zu beschreiben ist und deren Schönheiten gefunden werden müssen.
Während des Arbeitsprozesses entwickelte sich bei dieser Suche relativ schnell ein roter Faden – die grafische Reduktion oftmals kalter und morbider Fassaden, die durch ihre triste Anmutung eine ganz eigene Ästhetik entwickelten.
Wuppertal als fragmentarisches Puzzle, das sich aus Gegensätzen, Spiegelungen, neuen und alten Fassaden sowie Licht- und Schattenspielen zusammensetzt.

Einige dieser Motive werden vom 10. Juli 2019 bis 08. September 2019 im Freibad Mirke zu sehen sein. Begleitend zu der Ausstellung präsentiert der Komponist und Musiker Charles Petersohn seinen Wuppertal Soundtrack ‘I Dropped A Marble On B7′ , der mit Fotos aus der Serie vom Filmemacher und Fotografen Frank N filmisch interpretiert wird.

Bei der Vernissage wird Charles einen an die morbide und geheimnisvolle Ästhetik der Bilder angelehnten Soundtrack aus rougher Soulmusic und elektronischen Tracks á la Chicago, Detroit, Kapstadt, Berlin und Wuppertal auflegen, die den Charme der Fotografie ein stückweit widerspiegeln.

Zur Finissage, am Tag des offenen Denkmals, wird es weitere Specials und Überraschungen geben.

WIR SEHEN EUCH!

Keine Kommentare mehr möglich.